Ambulante OP

Ambulante Operationen

ambulante-op

Operationen ohne Klinikübernachtung

Dank moderner Operationstechniken und schonender Narkoseverfahren sind viele Operationen ambulant möglich, die früher stationär durchgeführt werden mussten.

Dies hat den Vorteil, dass Sie nach einer Operation wieder in Ihre gewohnte Umgebung zurückkehren und dort gesund werden können. Deshalb entscheiden sich immer mehr Patienten dafür, Eingriffe ambulant durchführen zu lassen.

Wer kann sich ambulant operieren lassen?

Grundsätzlich können Operationen in jedem Alter ambulant durchgeführt werden. Je nach Schwere und Art des operativen Eingriffs sowie bei schweren Erkrankungen sollte von einer ambulanten Operation jedoch abgesehen werden.

Auch bei Patienten, die auf die Einnahme von bestimmten Medikamenten angewiesen sind, sollte die Maßnahme gut überlegt sein.

Wo kann eine ambulante Operation durchgeführt werden?

Als Versicherte der BKK Scheufelen können Sie sich bei einem niedergelassenen Facharzt oder in einem Krankenhaus operieren lassen, sofern das Krankenhaus diese Operation ambulant anbietet. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass der Leistungserbringer von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für die ambulante Durchführung zugelassen ist. Für jede Fachrichtung gibt es eine entsprechende Liste mit den zugelassenen Operationen.

Hinweis:

Achten Sie bei Ihrer Entscheidung für eine Facharztpraxis oder eine Klinik auf die Nähe zu Ihrem Wohnort und darauf, dass der Arzt telefonisch erreichbar ist, damit Sie ihn bei Komplikationen nach der Operation schnell aufsuchen können.

Wer betreut mich bei einer ambulanten Operation?

Vor der Operation erfolgt eine ausführliche Beratung über den Ablauf und die Risiken des Eingriffs, sowie eine Untersuchung durch den behandelnden Arzt und ggf. durch Ihren Hausarzt. Im Falle einer Vollnarkose werden Sie zusätzlich von einem Anästhesisten (Narkosearzt) informiert.

Nach dem Eingriff sollte in Ihrer häuslichen Umgebung gewährleistet sein, dass ein Angehöriger Sie für etwa 24 Stunden beobachten kann. Auch auf die Anweisungen des Arztes, z.B. bezüglich der Einhaltung von Bettruhe oder der Einnahme von Medikamenten, sollte strikt geachtet werden.

Die ärztliche Nachbetreuung erfolgt in der Praxis oder im Krankenhaus, zum Teil auch durch Hausbesuche.

Welche Kosten werden übernommen?

Bei ambulanten Operationen handelt es sich um vertragsärztliche Leistungen. Die Kosten, die mit der Operation in Verbindung stehen, werden selbstverständlich von der BKK Scheufelen übernommen und direkt über Ihre elektronische Gesundheitskarte mit uns abgerechnet.

Außerdem haben Versicherte der BKK Scheufelen bei ambulanten Operationen grundsätzlich einen Anspruch auf die Erstattung der entstandenen Fahrkosten, abzüglich der gesetzlichen Zuzahlungen.

In besonderen Ausnahmefällen kann auch häusliche Krankenpflege bewilligt werden, wenn diese medizinisch notwendig ist und von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Die BKK Scheufelen leistet mehr

Im Rahmen unserer Integrierten Versorgungsverträge erhalten Sie für jede ambulant durchgeführte Operation zusätzlich einen Bonus in Höhe von jeweils 25,- EUR.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten und Vorteile einer ambulanten Operation.