Zwischenpraktikum für das Studium

Zwischenpraktikum für das Studium

Zwischenpraktikum_fuer_das_Studium

Versicherungsrechtliche Informationen für die Sozialversicherung

Vorgeschriebenes Zwischenpraktikum

Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung:
Für immatrikulierte Studenten, die ein in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebenes Praktikum absolvieren, besteht Versicherungsfreiheit in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Die Dauer des Praktikums, die wöchentliche Arbeitszeit sowie die Höhe des während dieser Zeit erzielten Arbeitsentgelts spielen dabei keine Rolle.    

Hinweis:
Die Versicherungsfreiheit als Arbeitnehmer schließt aber nicht die Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung der Studenten (KVdS) aus. Solange eine Familienversicherung besteht, ist diese vorrangig gegenüber der studentischen Kranken- und Pflegeversicherung. Für die Familienversicherung wiederum ist entscheidend, dass das Gesamteinkommen des Studenten regelmäßig 1/7 der monatlichen Bezugsgröße (ab 01.01.2017 monatlich 425 EUR) nicht überschreitet.

Rentenversicherung:
Unabhängig von der wöchentlichen Arbeitszeit und der Höhe des monatlichen Arbeitsentgelts ist ein vorgeschriebenes Zwischenpraktikum versicherungsfrei in der Rentenversicherung. 

Nicht vorgeschriebenes Zwischenpraktikum

Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung:
Hier gelten die Bestimmungen für die Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt während des Studiums. Versicherungsfreiheit kommt nur in Betracht, wenn Zeit und Arbeitskraft überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen werden (20-Stunden-Regelung). Für diejenigen, die als Arbeitnehmer anzusehen sind, gelten die allgemeinen Regelungen über die Versicherungspflicht von Arbeitnehmern in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Rentenversicherung:
Grundsätzlich besteht Versicherungspflicht in der Rentenversicherung. Versicherungsfrei sind solche Praktika nur, wenn sie im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (geringfügig entlohnt bzw. kurzfristig) ausgeübt werden.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie individuell und ausführlich.