Beiträge Selbstständige

Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung

beitraege-selbststaendige

Grundlagen zur Berechnung der Beiträge für hauptberuflich Selbstständige   

Als Mitglied der BKK Scheufelen profitieren Sie in der Selbstständigkeit von einem umfassenden Versicherungsschutz, vielen Zusatz - Leistungen und einem ausgezeichneten Service.

Welche Einkunftsarten sind maßgebend?

Der Gesetzgeber hat vorgesehen, dass Sie als freiwillig versicherter Selbstständiger oder freiberuflich Tätiger von allen Einnahmen, die Sie zum Lebensunterhalt verwenden oder verwenden könnten, Beiträge zu zahlen haben (z.B. steuerrechtlicher Gewinn aus Ihrer Selbstständigkeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, etc.). Eine Aufrechnung positiver Einnahmen mit negativen Einnahmen aus unterschiedlichen Einnahmearten (z.B. Verluste aus Vermietung und Verpachtung und steuerrechtlicher Gewinn aus Ihrer Selbstständigkeit) ist leider nicht möglich.

Beitragssatz

Für die Berechnung der Beiträge Selbstständiger und Freiberufler gilt ein ermäßigte Beitragssatz in Höhe von 14,40 %. Grundsätzlich wird ein Wert in Höhe der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze angesetzt. Ihre Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sind abhängig von der Höhe Ihrer Einnahmen. Bei geringerem Einnahmen können Sie jedoch eine einkommensunabhängige Einstufung beantragen.

Mit oder ohne Anspruch auf Krankengeld?

Sie haben die Möglichkeit, einen Krankengeldanspruch ab Beginn der 7. Woche der Arbeitsunfähigkeit zu wählen. Der Beitragssatz beträgt dann 15,00 %. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung beträgt 2,55 % bzw. 2,80 % für Kinderlose ab Vollendung des 23. Lebensjahres.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie ausführlich und umfassend.