Tipps für das Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch

tipps-vorstellungsgespraech

Vorbereitung – Ablauf – Welche Antworten soll ich kennen?

Wenn ein Unternehmen Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen hat, ist das schon ein erster Erfolg in Ihrer Bewerbungsphase, weil man Sie persönlich kennen lernen möchte. Jetzt gilt es, sich gut zu verkaufen und das Unternehmen zu überzeugen.

Kommen Sie ausgeschlafen und pünktlich zum Termin. Informieren Sie sich vorher über den Weg und die erforderliche Zeit, um in Ruhe anzukommen. Besonders bei einem großen Firmengelände müssen Sie mehr Zeit einplanen, bis Sie an der richtigen Stelle angekommen sind. Es empfiehlt sich, etwa fünf bis höchstens zehn Minuten eher da zu sein, denn zu früh oder zu spät zu erscheinen ist unhöflich.

Ein paar Tipps zur Optik

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – überlegen Sie sich deshalb, welche Kleidung Sie tragen werden, auch wenn es hierfür keine Patentrezepte gibt, sollen Ihnen folgende Punkte dabei helfen:

In der Garderobe sollte man sich wohl fühlen
Neutrale Klamotten - sauber und ordentlich
Saubere Schuhe
Wie wird mein Gesprächspartner gekleidet sein?
Was tragen die zukünftigen Kollegen?
Freizeitkleidung ist unpassend für das Bewerbungsgespräch
Bei Schmuck und Parfum ist weniger mehr
Piercing? Ärgerlich, wenn es den Ausbildungsplatz kostet ...
Tatoo? Vorsichtshalber lieber verdecken
Das Make-Up sollte dem Typ entsprechen und dezent wirken

Richtiges Verhalten beim Gespräch

Handy beim Betreten des Firmengeländes ausschalten
Bei der Begrüßung und während des Gesprächs auf Blickkontakt achten
Mit Handschlag begrüßen – Händedruck erwidern, weder zu fest noch zu schlaff
Sich für die Einladung bedanken
Anrede mit Namen
Sich erst nach Aufforderung oder Platzzuweisung hinsetzen
Während des Gesprächs möglichst locker bleiben  
Saubere Fingernägel  
Keine fettigen Haare
Guter Atem (jedoch kein Kaugummi oder Bonbon während des Gesprächs!)

Unbedingt vermeiden

Arme verschränken
Beine um den Stuhl wickeln
Nervös auf dem Stuhl wippen
Mit den Fingern auf den Tisch trommeln
An Kuli oder Fingernägeln kauen
"Macho"-Haltung oder vorlautes Auftreten
Antworten im Konjunktiv (Nicht: würde, könnte, sollte,… sondern: werde, kann, soll,...)
Füllworte wie ...ähm,...und so, ... oder so, … weisch?

Was erwartet Sie im Vorstellungsgespräch?

Nach der Begrüßung wird meistens mit ein wenig Small Talk eine lockere Gesprächsatmosphäre geschaffen, danach konzentriert sich das Gespräch auf Fragen zur Person des Bewerbers, seiner Vorstellung von und seiner Eignung für den Beruf und das Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, Interesse an dem Wunschberuf und speziell an diesem Betrieb zu verdeutlichen.  

Auf folgende typische Fragen sollten Sie sich vorbereiten:

Warum möchten Sie diesen Beruf erlernen?
Weshalb haben Sie sich bei uns beworben?
Haben Sie sich auch bei anderen Firmen (für den gleichen Beruf) beworben?
Sind Sie mobil? Während, und nach der Ausbildung?
Was sind Ihre Lieblingsfächer und warum? (immer am Zeugnis orientieren!)
Welches Schulfach liegt Ihnen am wenigsten und warum?
Welches berufliche Ziel haben Sie sich gesetzt?
Was sind Ihre Stärken? ("Erzählen Sie mal etwas über sich!")
Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Wissen Sie, worauf es in diesem Beruf ankommt?
Welche Zeitungen und Bücher lesen Sie?
Was können Sie uns über unsere Dienstleistungen/Produkte sagen?

Welche Fragen habe ich an das Unternehmen?

Wie ist die Lehrzeit eingeteilt? (Berufsschule/Seminare?)
Gibt es in Ihrer Firma Fortbildungsmöglichkeiten?
Welche besonderen Anforderungen werden an mich gestellt?
Wie ist die Arbeitszeit geregelt?
Darf ich den Betrieb einmal besichtigen?
Ist evtl. vorab ein Praktikum möglich?
Wie viele Mitbewerber sind es und wie viele werden eingestellt?
Werde ich nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung übernommen?
Gibt es spezielle Ausbilder?
Findet die Ausbildung an einem einzigen Arbeitsplatz statt, oder werde ich verschiedene Abteilungen im Betrieb kennenlernen?
Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung? (Diese Frage bitte erst am Schluss stellen!)
Wann benachrichtigen Sie mich über Ihre Entscheidung?

Wenn es nicht geklappt hat ...

…gehen Sie nochmal alles für sich durch:
Waren meine Unterlagen vollständig, ordentlich und stimmig?
War ich beim Vorstellungsgespräch schüchtern oder unsicher?
Wo lagen meine Schwächen beim Test? (Wenn die Chance besteht: nachfragen!)
Habe ich zu viele oder die falschen Fragen gestellt? (Im Allgemeinen merkt man das an der Reaktion des Gesprächspartners)
War mein Erscheinungsbild in Ordnung?
Hatte ich einfach Pech, weil es zu viele Bewerbungen gab?

Ihr BKK Scheufelen-Berufsstarterservice wünscht Ihnen viel Glück und drückt Ihnen ganz fest die Daumen!

Wir haben für Sie ein paar nützliche Links für die Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch zusammengestellt. Klicken Sie doch einfach mal rein!
    
http://www.azuro-muenchen.de/bewerbung/vorstellungsgespraech.html

https://www.karlsruhe.ihk.de/Ausbildung_und_Weiterbildung/Ausbildung/Tipps_fuer_Auszubildende_und_Bewerber/Tipps_zur_Bewerbung/tippsgespraech/2473328

http://www.hwk-stuttgart.de/ausbildung/wege-ins-handwerk/berufsausbildung/bewerbungstipps.html