Rückentraining FPZ

Rückentraining nach dem FPZ-Konzept

rueckentraining-FPZ

Moderne Rückenschmerztherapie unterstützt von der BKK Scheufelen

Rückenschmerzen zählen zu den gesundheitlichen Problemen, mit denen nahezu jeder Mensch im Laufe seines Lebens konfrontiert wird. In vielen Fällen ist die Ursache eine zu schwache Rumpf- und Nackenmuskulatur – eine Sache, der man vorbeugen bzw. abhelfen kann, denn die Schmerzen beinträchtigen die Leistungsfähigkeit, die Lebensqualität und das persönliche Wohlbefinden.

Das Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ) Köln hat ein einzigartiges Programm zur Bekämpfung von Rückenschmerzen entwickelt. Diese integrierte funktionelle Therapie zur Prävention und Beseitigung von Rückenschmerzen gilt heute in Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft als vorbildlich und richtungweisend. Im Durchschnitt wird jeder zweite Trainingsteilnehmer beschwerdefrei und eine Besserung tritt bei 90% der Patienten ein.

Wie läuft die FPZ Rückenschmerztherapie ab?

Die Therapie ist in drei systematisch aufeinander aufbauende Phasen gegliedert:

1) Umfassende Analysen der gesamten wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur, also ein persönliches Muskelprofil bestehend aus Funktions-, Zwischen- und Abschlussanlayse.   

2) Ein maßgeschneidertes Aufbautraining, das anhand der Analyse-Ergebnisse erstellt wird und an High-Tech-Geräten mit persönlicher Betreuung durchgeführt wird.

3) Ein weiterführendes Folgeprogramm.

Wo kann ich an dem Rückentraining nach dem FPZ Konzept teilnehmen?

Die BKK Scheufelen hat in Baden-Württemberg mit einigen Rückenzentren, die nach dem FPZ Konzept arbeiten, Verträge abgeschlossen und die Liste wird ständig erweitert. Ob Ihr ausgewähltes Therapiezentrum bereits zu unseren Vertragspartnern gehört oder welche Einrichtung es in Ihrer Nähe gibt, können Sie bei uns erfragen.

Welchen Zuschuss bekomme ich von der BKK Scheufelen?

Für die Therapie bei unseren Vertragspartnern übernehmen wir einen großen Anteil der  Kosten für das Komplettprogramm, das aus den drei Analysen, 24 Therapieeinheiten des individuellen Aufbauprogramms, sowie 35 Trainingseinheiten im weiterführenden Programm besteht. Ihr Eigenanteil beträgt 167,20 EUR.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie ausführlich zur Kostenübernahme oder sind Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung behilflich.